14495403_611953482336032_8988148688795967151_n

Manchmal braucht es viel Geduld!

  Als wären die monatlichen Wasser- und Stromrechnungen von Meth Sewa, Handapanagala/Sri Lanka, mit ca. 250-300 Euro nicht ausreichend unser Budget zu schänden, sind in den vergangenen Monaten ein Dutzend unserer Kids so krank geworden, dass sie stationär ins Krankenhaus verlegt werden mussten.   Viele Kinder sind aufgrund ihrer Gebrechen – und nicht zuletzt wegen […]

>
Text 5-1

Regenfälle & Flut

  Die starken Regenfälle (Bilder) der vergangenen Wochen haben in Colombo eine so grosse Flutkatastrophe verursacht, dass über 200.000 Menschen aus der Stadt geflüchtet sind.   Auch bei uns ist der Schaden gross! Die Eröffnung von Pahan Tharuwa muss leider erneut verschoben und unser ohnehin schon ausgereiztes Budget erstmal aufgestockt werden.    

>
Text 4-2

Pahan Tharuwa Mädchenhaus

  Der 2. Stock von Pahan Tharuwa   Der Rohbau des zweiten Stocks ist bald fertig. Danach können wir mit dem Innenausbau und der Einrichtung beginnen.      

>
Text 2-2

Pahan Tharuwa – Baubeginn des 2. Stocks

  Die Buddhistische Zeremonie zum Glücksverheißendem Zeitpunkt im Morgengrauen soll unser Bauvorhaben segnen.   Waehrend die jungen Mönche Buddhas Lehren und Mantras rezitieren, wird der Eckstein mit fruchtbare Samen aus verschiedenen Ländern, Mantras und guten Wünschen darin vermauert.    

>
flag_of_sri_lanka-svg

Neues Zuhause für missbrauchte Mädchen

  Pahan Tharuwa ist unser Auffang-Projekt für minderjährige Mädchen, die aufgrund von Vergewaltigung ein Kind erwarten.   Viel zu oft kommt es vor, dass sich die eigenen Verwandten, oft sogar die Väter, an den wehrlosen Kindern vergreifen und schwängern.   Während des 2 Jahres-Programms bekommen die Mädchen eine Therapie zur Verarbeitung ihrer traumatischen Erfahrungen und […]

>
Text 3-1

Die Mauer

  Freiwillige und Künstler aus aller Welt bemalen die Mauer, die obligatorisch um Pahan Tharuwa entstehen musste.   Um die, über 70 m lange und 3 m hohe Mauer nicht zum Teil eines Gefängnisses sondern zu einem Stück Zuhause zu machen, haben wir sie mit der netten Unterstützung von freiwilligen Helfern und Künstlern aus aller […]

>
MSF6

SSSC baut Schutzmauer um neues Mutter-Kind Haus

  Endlich haben wir genug Geld zusammen (ein herzliches Dankeschön an jeden einzelnen Spender/jede Spenderin), um uns um die Schutzmauer zu kümmern, die um das neue Mutter-Kind-Haus in Handapanagala entstehen muss. Wir wissen bereits seit unserem letzten Besuch, dass die Regierung von Sri Lanka, mit der die Meth Sewa Foundation eng in Kontakt steht, die […]

>
DSC06227

Das neue Mädchenhaus in Handapanagala

  Es ist schon wieder eine Weile her, dass wir auf Sri Lanka, für die Meth Sewa Foundation in Handapanagala, unser erstes Haus bauen konnten. Als wir zurück nach Deutschland gingen, war es noch nicht ganz fertig.     Mittlerweile erstrahlt es in schönem Blaugrün und ist auch komplett eingerichtet.   Wir sind stolz und […]

>
RapedVictims3DSCN1846

Was ist ein Mädchenleben wert?

In den Wochen auf Sri Lanka, in denen wir erfolgreich unser erstes richtiges Vereinsprojekt realisieren, bekommen wir gleich einen neuen „Auftrag“ für den Heimweg. Denn mit dem Haus und der kompletten Möblierung für „unser“ 400qm Mädchenhaus, sind die Spendengelder erst einmal ausgegeben.   Das neue Projekt ist neben den Kosten auch eine enorme emotionale Herausforderung. […]

>
DSCN1830

Unsere Wochen im Meth Sewa Waisenhaus

Täglich führt uns unser Weg hierher nach Meth Sewa, übrigens dem einzigen Ort mit Internetanschluss weit und breit. Niroshan und Mrs. Joshua schlüsseln uns alles, was für den Hausbau notwendig ist, akribisch auf. Für wirklich alle Posten, die anfallen, bekommen wir eine Quittung.     Niroshan plant das Budget für den Neubau so straff, dass […]

>